Bürgertestzentrum in Rosenthal

Rosenthal , den 25. 05. 2021

Bürgertestzentrum in Rosenthal

 

Zusätzlich zum Coronatest-Angebot in der ärztlichen Gemeinschaftspraxis Rosenthal eröffnet in der  kommenden Woche im kleinen Saal der Sport- und Kulturhalle ein Bürgertestzentrum, das von der Altenhilfe St. Elisabeth gGmbH in Kooperation mit der Pflegeeinrichtung Am Fischbach organisiert wird.

„Wir betrachten das Testzentrum in keiner Weise als Konkurrenz, sondern als ergänzendes Angebot“, sagt Geschäftsbereichsleiter Oliver Pappert.

Neben den Angehörigen der Pflegebedürftigen kann sich jeder Bürger kostenlos testen lassen, nach Bedarf auch mehrmals. Im Anschluss erhält er eine offizielle Testbescheinigung, nach Wunsch ausgedruckt oder digital auf das Handy. Die gesamte Aktion dauert etwa 15 Minuten, ein Ausweis muss mitgebracht werden.

Das Bürgertestzentrum öffnet zunächst montags, mittwochs und freitags von 14 bis 17 Uhr und dienstags und donnerstags von 9 bis 12 Uhr. Start ist am Dienstag nach Pfingsten um 14 Uhr.

Zunächst sollen Bedarf und Annahme geprüft werden. Bei großem Interesse der Bürger ist es möglich, das Testangebot auf Roda auszuweiten.

Jeder kann direkt zum Testzentrum kommen und sich vor Ort anmelden, muss dann allerdings je nach Besucherandrang mit gewissen Wartezeiten rechnen.

Angeboten wird auch eine online-Anmeldung unter coronatestcenter.altenhilfe-elisabeth.de. Hier fallen die Wartezeiten weg.

Falls die Nachfrage sehr groß ist, könnte das Testangebot auch auf die Wochenenden ausgedehnt werden. In diesem Fall würden noch Helfer gesucht. Nähere Infos erteilt Krystyna Krämer, Leiterin der Hausgemeinschaften am Fischbach (Tel. 06458/509480). (zmm)

 

Bild zur Meldung: Erster „Patient“: Bürgermeister Hans Waßmuth wird von Jennifer Gros, der Pflegedienstleiterin des Seniorenheims, getestet. Im Hintergrund Heimleiterin Krystyna Krämer und Magistratsmitglied Thomas Hiepe